Skip to main content Skip to page footer

EU-Kommission eröffnet neues Portal für öffentliche Aufträge

| News

Das neue Tool dient als Wissensdrehscheibe für das öffentliche Beschaffungswesen mit leicht zugänglichen Informationen über die Vorschriften für die öffentliche Auftragsvergabe für Auftraggeber in den EU-Mitgliedstaaten.

NEWS-ARTIKEL20. Juni 2024 Brüssel Generaldirektion Handel


Kommission startet neues Portal für öffentliche Aufträge
Das neue Tool dient als Wissensdrehscheibe für das öffentliche Beschaffungswesen mit leicht zugänglichen Informationen über die Vorschriften für die öffentliche Auftragsvergabe für Auftraggeber in den EU-Mitgliedstaaten.

Die GD Handel hat das Online-Portal Access2Markets um ein neues Instrument für die öffentliche Auftragsvergabe erweitert, das als Portal für öffentliche Beschaffungsstellen in den EU-Mitgliedstaaten dienen und ihnen helfen wird, die internationalen Vergabevorschriften klar und einheitlich zu verstehen und anzuwenden.

"Procurement for Buyers" wird EU-Auftraggebern dabei helfen, herauszufinden, welche Bieter auf der Grundlage der Bestimmungen des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) und bilateraler EU-Handelsabkommen zur Teilnahme an öffentlichen Vergabeverfahren in den EU-Mitgliedstaaten berechtigt sind. Es enthält auch andere wichtige Parameter, wie z. B. geltende Anforderungen an den Ursprung von Waren und Dienstleistungen, die angeboten werden dürfen.

Diese neue Initiative erweitert den bestehenden Bereich für das öffentliche Beschaffungswesen von Access2Markets, der bereits über das Tool "Beschaffung für Lieferanten" verfügt. "Beschaffung für Lieferanten" hilft europäischen Unternehmen herauszufinden, ob sie berechtigt sind, sich gleichberechtigt mit lokalen Unternehmen um Beschaffungsaufträge in Drittländern zu bewerben. Es ist derzeit für Kanada, Japan und die Vereinigten Staaten verfügbar, weitere Handelspartner werden in Zukunft hinzugefügt.

Weitere Informationen:

Access2Markets

Öffentliches Auftragswesen